Beratungskonzept

Das hohe Interesse von Frauen an technischen Themen bleibt durch die starke geschlechtsbezogene Segregation von Studiengängen im deutschen Hochschulwesen größtenteils ungenutzt. Diese Studentinnen stellen eine relevante Gruppe dar, die bereits in den Hochschulen angekommen ist, und deren Studienausbildung durch bessere Durchlässigkeit in technische Studiengänge und Lernthemen hinein so erweitert werden kann, dass sie anschließend MINT-Berufe ergreifen können.

Es ist daher ein Projektziel, für deutsche Universitäten ein geschlechtergerechteres Konzept zu entwickeln, wie internationale Integrationsstandards im Hinblick auf Lehrangebote zu technischen Themen umgesetzt werden können.

In dieses Vorhaben fließen Erkenntnisse aus den Sommeruniversitäten Informatica Feminale und Ingenieurinnen-Sommeruniversität ein, die jährlich an der Universität Bremen stattfinden.